Sicherheit geht vor: Busreisen in Zeiten der Pandemie COVID-19

Reduzierung von Gesundheitsrisiken durch Covid-19

Geschlossene Räume und Menschenansammlungen erhöhen bekanntermaßen das Risiko, Viren zu übertragen. Besonders seit dem Ausbruch der Covid-19 Pandemie ist Ziel Nr. 1, die Verbreitung von Viren zu verhindern. Elite Tours hat seit Beginn der Pandemie alle notwendigen Maßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos flexibel und rasch umgesetzt.

Zahlreiche Fahrgäste an Bord eines Reisebusses – da liegt der Gedanke an ein erhöhtes Infektionsrisiko nahe. Weit gefehlt, denn bereits die serienmäßige Technik der Reisebusse von Mercedes-Benz und Setra minimiert das Risiko. Daimler Busse mit seinen Marken Mercedes-Benz und Setra steht für vorbildliche Sicherheit. Das gilt ebenfalls in Zeiten der Pandemie COVID-19. Vor Ansteckungsgefahr schützen bereits die serienmäßigen Klimaanlagen der Reisebusse durch einen raschen Luftaustausch an Bord. Neu sind serienmäßige Hochleistungs-Partikelfilter mit antiviraler Wirkung für die Reisebusse. Gustav Tuschen, Leiter Produktentwicklung & Beschaffung bei Daimler Buses, bestätigt: „Mit modernsten Filtertechniken und einem überdurchschnittlich hohen Frischluftumsatz vereinen unsere Reisebusse seit jeher Sicherheit und Komfort auf höchstem Niveau. Unter anderem durch den Einsatz antiviraler Funktionsschichten konnten wir die Hygieneschutzmaßnahmen noch einmal deutlich steigern. Damit ist klar: Fahrer und Fahrgäste können auch während der Corona-Zeit, bei Einhaltung der gebotenen Abstands- und Mundschutz-Regeln, ohne Bedenken und mit einem sicheren Gefühl auf Reisen gehen“, so Gustav Tuschen, Leiter Produktentwicklung Daimler Buses.

 

Reisebus: Luftaustausch im Zweiminutentakt
Neu: Hochleistungs-Partikelfilter mit antiviraler Funktion
Reduzierte Gruppengröße
Sonstige Sicherheitsmaßnahmen