Radeln im Passeiertal

ein Hochgenuss für jedes Radlerherz

Termin: 12.- 19.06.2022

12.6.2022  Anreise

Um 6:45 ging es mit 12 Radlern und 24 Wanderern mit Nebo als Chauffeur los. Christa war der Wanderguide und Heinz für die Radler der Radguide.
Nach einer Pause in Strengberg fuhren wir über das Kleine Deutsches Eck und machten im malerischen Rattenberg Mittagspause. Über den Brenner und Bozen ging es nach St. Martin im Passeiertal, wo wir um 17:45 ankamen. Das familiär geführte Hotel Jager Hans war für die kommende Woche unser Standquartier.

 

13.6.2022  Ausflug Ultental   ( 73 km und 1.000 Hm )

Mit dem Elite Bus brachte uns Nebo ins Ultental nach St. Gertraud. Eine schmale Strasse führte uns 500 HM hinauf zum Weißbrunnsee, wo wir uns für die Abfahrt über Lana nach Meran in einer Hütte stärkten. Auf der Kurpromenade statteten wir Sissi einen Besuch ab und entlang der Passer ging es auf einem schönen Radweg zurück nach St. Martin.

14.6.2022  Ausflug Pfelders ( 33 km 370 Hm)

7 Radler bezwangen das Timmelsjoch bei Kaiserwetter, genossen nach 1.900 Höhenmeter die tolle Fernsicht und legten 67 km zurück.
4 Raddamen und Heinz brachte der Bus nach Pfelders und dann weiter zur Lazinser Alm auf knapp 1.900 Meter. Einer riesigen Speckjause folgte eine lange Abfahrt über Platt nach St. Leonhard. Der Besuch des Andreas Hofer Museums neben seinem Geburtshaus, dem Sandwirt, war der Abschluss des zweiten Radtages.

15.6.2022 Ausflug Reschensee ( 63 km  150 Hm)

Der Elite Bus brachte uns zum Reschensee. Der berühmte Kirchturm der versunkenen Stadt bei Graun war der Startpunkt der Abfahrt auf dem Etschtalradweg. Im romantischen Dorf Glurns gab es die erste Pause. Einen Blick konnten wir danach auf König Ortler werfen, bevor es durch Weingärten und Apfelplantagen weiter ging. Bei einem Fischteich machten wir eine verspätete Mittagspause und dort fielen auch die einzigen Regentropfen  aus einer kleinen Wolke. Nach diesem kurzen Sommerspritzer stiegen wir kurz vor Meran in den Bus ein, der uns zurück zum Hotel brachte

16.6.2022  Ausflug Meran  ( 85 km  380 Hm )

Entlang der Passer ging es flott auf dem uns schon bekannten Radweg nach Meran und dann neben der Etsch ins Zentrum von Bozen. Nach einem kleinen Stadtrundgang über den Waltherplatz, durch die Lauben und den Obstmarkt waren noch einige im Ötzimuseum und bestaunten den Mann im Eis. Über eine aufgelassene Bahntrasse führte uns dann der Radweg hinauf in den Weinort Kaltern. Den Kalterer See sahen wir von oben und auch ein Achterl von dem guten Tropfen genossen wir. Hinunter ging es dann durch kleine Weindörfer nach Terlan, wo schon Nebo auf uns wartete.

17.6.2022   ( 42 km 650 Hm )

Der letzte Radtag stand im Zeichen der Schlösser. Zuerst hinauf nach Dorf Tirol, wo wir das Schloss Tirol besichtigten. Dann ging es weiter zum Schloss Trautmannsdorff. Der wunderschön angelegte Garten am Berghang mit mehr als tausend verschiedenen Bäumen, Sträuchern und Blumen war für zwei Stunden ein mehr als würdiger Abschluss, bevor es entlang der Passer zurück ins Hotel ging. Nach dem letzten vorzüglichen Abendessen - es gab auch eine Passerforelle - stießen wir noch mit dem örtlichen Anisschnaps auf 3 Radler an, die den Jaufenpass bezwungen haben.

  • Jaufen  Anita und Robert    49 km   1.570 Hm
  • Helmut auch hinunter nach Sterzing und wieder zurück    100 km  2.700 Hm

 

18.6. Heimreise

Um 8:30 ging es zurück über Bozen und dann durch das Pustertal nach Lienz, wo wir Mittagspause machten. Dann durchquerten wir Kärnten und erreichten gegen 21:00 Wien. Nebo legte mit dem Bus fast 2.000 km zurück und bekam für seine tolle Leistung auf den engen und kurvigen Straßen von den Radlern und Wanderern  großen Applaus.

Auch das Zusammenspiel der Radler und Wanderer hat bestens funktioniert!

 

Blau 

296 km

2550 hm

 

Zusammenfassung:

Ein wunderschöne Reise - die sich lohnt wiederholt zu werdeb, Schau dir die Bild an!

 

HOL DIR HIER DEINE TOURBILDER

          (verfügbar bis  28.06.22)

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk