Austernriff, Theodor Kramer & Krimi-Gourmet-Dinner - 1 Tag

Kunst+Kultur
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
22har0908
Reisetermin:
08.09.2022 - 08.09.2022
Preis:
ab 342,00 € p.P.

Die Erforschung der geologischen und menschlichen Unterschicht
Das Korneuburger Becken ist nicht nur eine weltweit einzigartige Fossil-Lagerstätte, sondern auch das am besten wissenschaftlich bearbeitete und dokumentierte Becken der Welt! Auf dem Gelände der Fossilienwelt wurde das weltgrößte fossile Austernriff mit 15.000 Riesenaustern freigelegt. Der Themenpark zeigt nicht nur dieses einmalige Naturdenkmal, sondern erzählt die Geschichte des verschwundenen tropischen Urmeers und seiner Bewohner vor 17 Millionen Jahren.
In Niederhollabrunn steht das Geburtshaus des Dichters Theodor Kramer, der in seinen 12.000 Gedichten neben eigenwilliger Landschaftslyrik die Unterschicht der menschlichen Gesellschaft - die Proletarier, Landstreicher, Knechte und Huren - zu Wort kommen lässt. Thomas Mann nannte ihn der größten Dichter der jüngeren Generation". Gemeinsam mit dem Kramer-Fachmann Harald Maria Höfinger spazieren Sie rund um den Kirchberg und hören, was er über die Familie Kramer und das Doktorhaus, den Michelsberg, die Volksschule, die Kirchenstiege, den Leeberg und das Gut, behutsam angereichert mit Versen des Dichters, zu erzählen weiß.
Nach einem Mittags-Imbiss im Heurigen Traubengarten geht die Fahrt weiter nach Wolkersdorf zur Erforschung von verborgenen Winkeln und geheimen Ecken des 800 Jahre alten Schlosses mit Stadtführerin Elisabeth Jonasch, die auch über die mit Wolkersdorf in Verbindung stehenden Freiheitskämpfer Andreas Hofer oder Ernst Franz Salvator von Violand erzählen wird. Nach einer Stadtrundfahrt besuchen Sie noch das Anzengruberstüberl, als einziges erhalten geblieben vom ehemaligen Gasthof "Zum Goldenen Strauß“, in dem Ludwig Anzengruber einst seinen "G’wissenswurm“ schrieb.
Nach all diesen Eindrücken bedarf es einer kulinarischen Stärkung vom Feinsten, die Hauben-Koch Manfred Buchinger in seinem Gasthof Zur Alten Schule in Riedenthal bieten wird. Und damit man sich dabei auch weiter mit der menschlich-kriminellen Unterschicht beschäftigt, wird es ein Krimi-Dinner mit Texten von Eva Rossmann und Bemerkungen von Manfred Buchinger. Wie schon tagsüber lesen und rezitieren Elisabeth-Joe Harriet und Sylvia Reisinger.

08:30 Wien - Stetten (Fossilienwelt, Kaffee und Kuchen) - Niederhollabrunn (Theodor Kramer Haus und Rundgang, Mittagsimbiss) - Wolkersdorf (Schloss, Stadtrundfahrt, Anzengruberstüberl) - Riedenthal (Krimi-Gourmet-Dinner in Buchingers Gasthaus zur Alten Schule) - Rückkehr nach Wien ca 20:30.
Nicht geeignet für Menschen mit Gehbehinderungen!
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

- Busfahrt lt. Programm
- alle Eintritte und Führungen lt. Programm
- Morgenkaffee und Kuchen
- Mittags-Imbiss inkl. 1 Getränk
- 3 Gang Krimi-Dinner mit Amuse-Bouche und 2 Getränken
- Welcome und Giveaway
- Lesungen/Schauspiel: Sylvia Reisinger und Elisabeth-Joe Harriet
- Reiseleitung und Rezitationen: Elisabeth-Joe Harriet

08.09.2022 - 08.09.2022 | 1 Tag
Tagesfahrt
  • Arrangement
    342,00 €
Abfahrtsorte
  • Ausgangspunkt: 1210 Wien - Garage (07:45 Uhr)
    0,00 €

"Unterm Laub wohnt der Stamm, unterm Roggen der Grund, unterm Rasen Gestein und Gewalt.“ (Theodor Kramer, 1897 -1958)
"Beim Kochen muss alles schnell gehen, ein Bon nach dem anderen kommt in die Küche, trotzdem soll alles gut, auch schön und beim Buchinger im besten Sinn auch kreativ sein.“
(Eva Rossmann, die bei Manfred Buchinger in die Kochlehre ging.)
Publikumsstimmen:
"Wieder ein faszinierendes und bereicherndes Programm! Ein dramatisch gestaltetes Austernriff, ein lyrischer Spaziergang mit Theodor Kramer, wunderbare schauspielerische
Darbietungen und kulinarische Verwöhnungen vom Feinsten. Wie immer so schöne, zum Thema passende kleine Geschenke und informative Unterlagen.“
(E. Derek)

"Meinen aufrichtigen Dank für den wunderschönen, abwechslungsreichen und lehrreichen Tag. Ich war von der Präsentation und Aufbereitung dieser gigantisch vielen fossilen Funde begeistert. Nicht minder beeindruckt war ich aber auch von den lyrischen Gedichten des sensiblen Dichters Theodor Kramer. Die Höhepunkte für mich aber waren die szenischen Darstellungen von Frau Harriet und Frau Reisinger im Anzengruber Stüberl und beim Krimi-Dinner in der "Alten Schule“ beim Haubenkoch Herrn Buchinger.“ (H. Wagenhofer und E. Klein)

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk