Burg Rappottenstein - Wanderung Lohnbachfall

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
02.06.2021 - 02.06.2021
Preis:
ab 57 € p.P.

Wandern und Kultur
Malerisch und mächtig ragt die nie eroberte Kuenringerburg auf einem Felsen aus dem dichten Wald empor. Besonders erwähnenswert sind das Brauhaus im ersten Hof, dessen Fenster teilweise mit Sgraffitoumrahmungen ausgestattet sind, sowie die zwei Stockwerke hohe und mit 3 m dicken Wänden versehene Kapelle aus dem 14. Jh. und der Uhrturm, dessen Pendeluhr nur einen Stundenzeiger besitzt. Als einmaliges Zeugnis mittelalterlicher Wehrbauten war sie Schauplatz mehrerer Filme und ist heute Veranstaltungsort diverser kultureller Darbietungen. In Kirchbach besuchen wir eine bis ins letzte Detail liebevoll renovierte Brettersägemühle, deren ursprüngliche Erfindung Leonardo da Vinci zugeschrieben wird. Nach dem Mittagessen treten wir gestärkt die Rundwanderung zum malerischen Lohnbachfall an. Dieser wurde 1982 als Naturdenkmal ausgewiesen. Dabei handelt es sich um die über mehrere Kaskaden verlaufende unterirdische Fließstrecke des Lohnbaches. Bei trockenem Wetter verschwindet der Flussverlauf auf einer Strecke von ca. 300 m ganz unter bemoosten Granitblöcken. Nach Niederschlägen sprudeln aus vielen Spalten Wasserfontänen und ergießen sich über den Fels.

Tourbeschreibung:
Den heutigen Tag beginnen wir mit einer Führung in der Burg Rappottenstein. Im Anschluss daran machen wir einen Abstecher nach Kirchbach und besuchen die liebevoll restaurierte wasserbetriebene Brettersägemühle. Zu Mittag kehren wir ein, um uns zu stärken, bevor wir uns in die wildromantische Landschaft des Lohnbachfalls begeben und diese bei einer Wanderung erkunden. Bevor uns der Bus zurück nach Wien bringt, können wir in Arbesbach noch einen kurzen Rundgang unternehmen und eventuell die eine oder andere landwirtschaftliche Spezialität im Dorfladen erwerben

- Busfahrt lt. Programm
- Wanderführung: Mag. Ulrike Huttar

02.06.2021 - 02.06.2021 | 1 Tag
  • Grundarrangement
    57 €

Gehzeit/ Strecke: ca. 2 Stunden, ca. 140 Höhenmeter, mittelschwere Wanderung auf Güter-, Waldwegen und Stegen

Ausrüstung: gute, knöchelhohe Wanderschuhe mit Profilsohle, eventuell Wanderstöcke

Hinweis: Bei absolutem Schlechtwetter statt der Wanderung Besuch des Dorfmuseums in Roiten, dessen Fassade von Friedensreich Hundertwasser gestaltet wurde
Fahrtstrecke: 08:00 Wien - Rappottenstein - Kirchbach - Pretrobruck - Lohn - Arbesbach - Wien

2 Schuhe

Nach oben