Liszt Festival Raiding 2022 - 1 Tag

Festival Musik
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
22rai0612
Reisetermin:
17 Termine
12.06.2022
Preis:
ab 80,00 € p.P.

Große Romantik
Liszt der Überflieger: wohl kaum ein anderer Komponist hat wie er seine Zeitgenossen inspiriert, gefördert und uneigennützig aufgeführt: Berlioz, Wagner, Mendelssohn, die Liste der Komponisten ist lang, die er in Rat und Tat unterstützte: das Konzert vereinigt das brillante Konzertstück für vier Hörner und Orchester von Robert Schumann mit Liszts eigener - zu Goethes 100. Geburtstag 1849 entstandener - sinfonischen Dichtung "Tasso“. Als Edvard Grieg Franz Liszt spielen hörte, äußerte er: "Ich kann jetzt kein anderes Klavierspiel mehr hören.“ Sein eigenes Klavierkonzert, eines der großen virtuosen Werke des 19. Jahrhunderts, beschließt das Programm. Martin Haselböck

09:00 Wien - Raiding
11:00 Konzert lt. Programm
nach dem Konzert Rückfahrt nach Wien

- Transfer Wien - Raiding - Wien
- Konzertkarte

Wählen Sie Ihren Termin
März 2022
MoDiMiDoFrSaSo
28123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
45678910
Juni 2022
MoDiMiDoFrSaSo
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123
45678910
Oktober 2022
MoDiMiDoFrSaSo
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456
1 Tag
12.06.2022 - 12.06.2022 | 1 Tag
Tagesfahrt
  • Arrangement Kat. 4
    80,00 €
  • Arrangement Kat. 3
    90,00 €
  • Arrangement Kat. 2
    100,00 €
  • Arrangement Kat. 1
    110,00 €
Abfahrtsorte
  • Ausgangspunkt: 1010 Wien - Operngasse
    0,00 €

Musikalisches Programm:
12.06.
11:00 Große Romantik
Orchester in Residence
Gottlieb Wallisch, Klavier
Orchester Wiener Akademie
Martin Haselböck, Leitung
Programm:
R. Schumann: Konzertstück für vier Hörner und Orchester
F. Liszt: Tasso - Lamento e trionfo - Sinfonische Dichtung Nr. 2
E. Grieg: Konzert für Klavier und Orchester a-moll, op. 16
Große Romantik
Liszt der Überflieger: wohl kaum ein anderer Komponist hat wie er seine Zeitgenossen inspiriert, gefördert und uneigennützig aufgeführt: Berlioz, Wagner, Mendelssohn, die Liste der Komponisten ist lang, die er in Rat und Tat unterstützte: das Konzert vereinigt das brillante Konzertstück für vier Hörner und Orchester von Robert Schumann mit Liszts eigener - zu Goethes 100. Geburtstag 1849 entstandener - sinfonischen Dichtung "Tasso“. Als Edvard Grieg Franz Liszt spielen hörte, äußerte er: "Ich kann jetzt kein anderes Klavierspiel mehr hören.“ Sein eigenes Klavierkonzert, eines der großen virtuosen Werke des 19. Jahrhunderts, beschließt das Programm. Martin Haselböck

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk