Mittelslowakische Bergbaustädte - Auf den Spuren der Fugger und Coburg - 4 Tage

Kunst+Kultur
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
23ban0914
Reisetermin:
14.09.2023 - 17.09.2023
Preis:
ab 515,00 € p.P.

Die Mittelslowakei ist bekannt für ihre Naturschönheiten, die Berge der Niederen Tatra, malerische Flusstäler und dichte Wälder, aber auch für die große Anzahl kulturhistorischer Denkmäler - bedeutende Bergbaustädte, typische Volksarchitektur sowie mächtige Burgen und beeindruckende Schlösser. Banská Bystrica liegt im Zentrum der Region und besticht durch eine malerische Altstadt mit Bürgerhäusern von Gotik bis Barock, eine beeindruckende Stadtburg, die die Gewinne aus dem Erzabbau schützen sollte und einen schiefen Uhrturm.
Im damaligen Oberungarn haben sich die Augsburger Fugger im Bergbau und Erzhandel im frühen 16.Jh. intensiv engagiert. Auf ihren Spuren werden wir die Städte Banska Bystrica/ Neusohl, Zvolen/ Altsohl, Banska Stiavnica/ Schemnitz und Kremnica/ Kremnitz mit ihren malerischen Altstädten und interessanten Museen kennenlernen. Auch in der Landschaft erinnert somanches an die Zeit des Kupferbergbaus wie z.B. die vielen Seen, die heute der Erholung dienen. Viel später als die Fugger hat sich im 19.Jh. die Familie Coburg in der Gegend wirtschaftlich und kulturell betätigt, nachdem riesige Ländereien, Berg- und Eisenwerke durch Heirat mit der Erbin der ungarischen Familie Kohary in ihren Besitz gekommen waren. Im wunderbar restaurierten Schloss Sväti Anton/ St.Anton, wo sich auch Ferdinand von Coburg, Zar von Bulgarien, sehr gerne aufgehalten hat, finden wir viele Erinnerungen an diese bis heute bedeutende Adelsfamilie.

1.Tag: Wien - Bratislava/ Pressburg - Nitra - Zvolen/ Altsohl (Stadtrundgang - Marktplatz, Elisabethkirche, Burgschloss aus dem 14. Jh., im 16. Jh. zu einem Renaissanceschloss umgebaut) - Banska Bystrica/ Neusohl (erster Orientierungsrundgang auf dem Stadtplatz mit historischen Bürgerhäusern, dem großen Brunnen und dem schiefen Uhrturm)

2.Tag: Banska Bystrica/ Neusohl - Banska Stiavnica/ Schemnitz (malerisch in den Hügeln gelegene Bergbaustadt - Neues Schloss mit Ausstellung zu den Türkenkriegen, bei denen verschiedene Vertreter der Familie Kohary eine große Rolle spielten, klassizistische evangelische Kirche, gotische Katharinenkirche, barocke Dreifaltigkeitssäule, Berggericht, schöne Bürgerhäuser, Altes Schloss mit Ausstellung zur Geschichte der Region - Freizeit für Mittagessen und ev. Museumsbesuch) - Svätý Anton/ Sankt Anton in der Au (Besuch des spätbarock-klassizistischen Schlosses mit englischem Park aus dem 18. Jh., das der Familie Sachsen-Coburg-Koháry gehörte, zuletzt Residenz des bulgarischen Zaren Ferdinand von Coburg war, durch den das berühmte Antoinettezimmer hierher kam) - Banska Bystrica/ Neusohl

3.Tag: Banska Bystrica/ Neusohl (Stadtburg mit spätgotischer Kirche Mariä Himmelfahrt, Matthias-Haus und Bergmannsbastei, Rathaus, Barbakane mit Glockenturm, Besuch des interaktiven Thurzo-Fugger Museums, Stadtplatz mit Kathedrale des hl.Franz Xaver, Mariensäule, Thurzo-Haus mit Sgraffito-Fassade und dem freskengeschmückten "Grünen Saal", Bischofspalast, Häuser mit Renaissance- und Barockfassaden) - Spania Dolina/ Herrengrund (seit dem 13. Jh. bekannte Bergbaugemeinde mit einer einzigartigen Gruppe von aus Holz und Stein errichteten Häusern der Bergleute) - Banska Bystrica/ Neusohl

4.Tag: Banska Bystrica/ Neusohl - Kremnica/ Kremnitz (Stadtbesichtigung mit spätgotischer Kirche St. Katharina, Münzprägeanstalt) - Bratislava/ Pressburg - Wien

- Busfahrt lt. Programm
- Unterbringung im ***Hotel Kuria 1 x Halbpension
- 2 x Nächtigung/ Frühstücksbuffet
- Reiseleitung Mag. Monika Böhm Elite Leistungspaket

14.09.2023 - 17.09.2023 | 4 Tage
Unterkunft laut Beschreibung
  • Arrangement im DZ
    515,00 €
  • Arrangement iim Appartement
    570,00 €
Abfahrtsorte
  • Ausgangspunkt: 1210 Wien - Garagenausfahrt (06:15 Uhr)
    0,00 €
zubuchbare Optionen / Ermäßigungen
  • Einbettzimmerzuschlag
    115,00 €
  • Zuschlag DZ zur Alleinbenützung
    152,00 €

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk