Slowakei - entlang der Waag von der Quelle zur Mündung in Komarno - 7 Tage

Radreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
21ert0919
Reisetermin:
19.09.2021 - 25.09.2021
Preis:
ab 1257,00 € p.P.

Die Waag ist der längste Fluss der Slowakei. Sie entspringt in der Hohen Tatra und mündet nach 400 Kilometern in die Donau. Dazwischen wechseln sich breite Ebenen mit engen Durchbruchstälern ab. Historische Städte, die eng mit der Geschichte Österreichs in Verbindung stehen, sind wie auf einer Perlenkette aneinander gereiht. In einem großen Halbkreis umrundet der Fluss die hohen Bergketten der Slowakei bevor er die ungarische Ebene erreicht und bei Komarno in die Donau mündet. Regulierungspläne bestanden schon Jahrhunderte, wurden aber erst um 1890 verwirklicht. Die Wehre und Reservoirs im Waagtal berücksichtigen Hochwasserschutz, Landschaft, Schifffahrt und Energiegewinnung. Diese Flusswanderung zählt zu den landschaftlich abwechslungsreichsten Flusswanderungen im Elite Programm. Wegen ihrer Nähe zu Wien ist sie außerdem ein leicht erreichbares Radterrain das in dieser Form nur bei Elite Rad Tours zu finden ist.

1.Tag: Poprad - Strbske Pleso (29 km)
Das gut ausgebaute Autobahnnetz der Slowakei lässt uns Poprad in einem halben Tag erreichen. Die Stadt liegt in einem Kessel umgeben von den Bergspitzen der Hohen und Niederen Tatra. Hier befindet sich der Zentralbahnhof der 1904 errichteten k. u. k. Tatrabahn, die zur Erschließung des Tourismus in die Hohe Tatra gebaut wurde. Diesem sanften Anstieg folgend radeln Sie bis nach Strbske Pleso. Am Fuße der nadelspitzen Zweitausender übernachten Sie direkt am malerischen Gletschersee.
2.Tag: Strbske Pleso
Heute verbringen Sie den Tag am Tschirmer See. Nach dem Frühstück haben Sie Gelegenheit, mit der Sesselbahn zur Solisko Hütte hinaufzufahren und das atemberaubende Panorama zu bewundern. Nach dem Mittagessen nehmen Sie wieder Ihre Räder, um den Tschirmer See zu umrunden. Wer Lust und Energie hat, macht einen Abstecher in den Talschluss zum Poprad See.
3.Tag: Strbske Pleso - Ruzomberok (83 km)
Nach dem Frühstück setzen Sie sich auf den Sattel und genießen gleich einmal die 50 Kilometer lange Abfahrt ins Waagtal bis zum Liptovksy Stausee. Sie umrunden die riesige Wasserfläche und folgen der Waag nach Ruzomberok. Vom zentralen Hotel aus lohnt sich am Abend ein Spaziergang in der Altstadt.
4.Tag: Ruzomberok - Zilina (66 km)
Eingeklemmt von den Bergen des Fatra-Gebirges zwängt sich die Waag heute durch enge Schluchten. Für den spektakulärsten Abschnitt steigen Sie um auf Flöße und lassen sich vom gischenden Wasser der Waag durch die Schlucht spülen. Nach einer Flößermahlzeit radeln Sie gemütlich die letzte Strecke bis Zilina mit dem Rad. Die viertgrößte Stadt der Slowakei lädt zu einem Besuch des mittelalterlichen Marienplatzes ein. Am Abend kann man gut durch die Altstadt bummeln und unter den Arkaden ein kühles Bier genießen.
5.Tag: Zilina - Trencin ( 87 km)
Die Waag hat sich im Mittellauf ein komfortables breites Bett geschaffen, dem Sie heute folgen. Links und rechts der Waag befinden sich wehrhafte Burgen und Ruinen, die von der Bedeutung dieses Handelsweges zeugen. Die mächtigste Burg thront hoch über Ihrem Etappenziel Trencin. Sie beschützt die Stadt mit ihren Gassen und Plätzen. Die Stadt ist überschaubar und gemütlich und noch ein richtiger Geheimtipp!
6.Tag: Trencin - Sered / Trnava (83 km)
Die Waag verlässt kurz nach Trencin die Gebirgswelt der Slowakei und fließt nun träge in Richtung Süden der Donau. Zu Mittag erreichen Sie den weltberühmten Kurort Piestany, den Kaiserin Elisabeth mehrmals besuchte und sehr geschätzt hat. Unterwegs treffen Sie auch auf die Gartenstadt Hlohovec. Das Renaissanceschloss und der größte Platanenpark Mitteleuropas sind die Highlights der Stadt. Sie radeln bis Sered, eine Kleinstadt an der Waag. Der ELITE-Radbus bringt Sie ins "Kleine Rom“ der Slowakei nach Trnava. Die älteste königliche Freistadt der Slowakei war in der Vergangenheit auch das Zentrum der Kirche in Großungarn.
7.Tag: Sered - Komarno (83 km)
Nach dem Frühstück geht es mit dem ELITE-Radbus an den Start nach Sered. Ein letztes Mal wird die Wasserkraft der Waag elektrotechnisch ausgenützt. Sie radeln entlang des Stausees von Kralova und erreichen bei Kolarovo die Kleine Donau. Sie bildet mit der großen Donau eine riesige Insel, die das landschaftliche Zentrum der Slowakei bildet. In Kolovaro befindet sich das letzte Exemplar einer schwimmenden Mühle und die einzige Schiffsmühle der Slowakei. Nach einem Besuch des Museums radeln Sie bis zur Mündung der Waag in die Donau bei Komarno. Mit dem ELITE-Radbus geht es aufs andere Donauufer nach Ungarn. Nach einer Fahrzeit von etwas mehr als drei Stunden sind Sie wieder zu Hause in Wien.

- Busfahrt lt. Programm
- Unterbringung in guten Mittelklassehotels
- 6 x Halbpension
- Floßfahrt Strecno
- Rad- und Gepäckstransport
- techn. Support
- detaillierte Tourinfos + Pläne
- GPS Navigation
- Tourbegleitung
- ELITE RADREISESCHUTZ inkl. Stornoversicherung

19.09.2021 - 25.09.2021 | 7 Tage
Unterkunft laut Beschreibung
  • Arrangement im DZ
    1257,00 €
Abfahrtsorte
  • Ausgangspunkt: 1210 Wien - ELITE 21
    0,00 €
zubuchbare Optionen / Ermäßigungen
  • Leih-E-Bike KTM 2020 Herren
    160,00 €
  • Leih-E-Bike KTM 2019 Damen
    160,00 €
  • Leih-E-Bike Kalkhoff 2010
    105,00 €
  • Einbettzimmerzuschlag
    360,00 €

Key Facts

7 Tage | 6 Nächte
403 km | 2118 hm | Level 2

geeignete Räder: Trekkingbike, Crossbike, Mountainbike, E-Bike

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk