Sommertheater Park Festival in Sankt Pölten - 1 Tag

Festival Musik
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
21san0710
Reisetermin:
2 Termine
10.07.2021
Preis:
ab 65,00 € p.P.

Der Verein Pro-Kultur Niederösterreich wird heuer erstmals ein sommerliches Festival im "Sommer-Theater-Park" ins Leben rufen. Da es ein hochkarätig besetztes, sehr abwechslungsreiches Programm gibt, bieten wir Ihnen gleich drei Termine an. Die bekannte Sopranistin Natalia Ushakova wird neben der bekanntesten "Mondarie aus Rusalka" viele weitere Arien und Lieder singen. Das ebenso berühmte Janoska-Ensemble wird sie begleiten. Für Ballettfans und Liebhaber der Stimmlage des Countertenors ist der zweite Termin wohl Pflicht, wenn die Geschichte des berühmten Kastratensänger Carlo Boschi, später nur Farinelli genannt, im Mittelpunkt steht. Eine phantasievolle Inszenierung mit dem Europaballett und dem Sänger Kevin Elsnig wird zu erleben sein.
Ein "Wunschkonzert" zu seinem eigenen 60er schenkt sich der Tenor Wolfgang Gratschmaier dann Mitte Juli und hat dafür einige Kolleginnen und Kollegen eingeladen mit ihm zu feiern.

18:30 Wien - Sankt Pölten
20:00 Veranstaltung lt. Programm im Sommer Theater Park
anschließend Rückfahrt nach Wien

* Wichtiger Hinweis: Platzgarantie bei Schlechtwetter gibt es nur in den Kat. 1 und 2. Karten der Kat. 3 werden bei Absage des Konzerts im Freien rückerstattet.

- Busstransfer Wien-Sankt-Pölten-Wien
- Eintrittskarte der gebuchten Kategorie

Wählen Sie Ihren Termin
2 Termine
10.07.2021
1 Tag
10.07.2021 - 10.07.2021 | 1 Tag
Tagesfahrt
  • Arrangement Kat. 3
    65,00 €
  • Arrangement Kat. 2
    75,00 €
  • Arrangement Kat. 1
    85,00 €
Abfahrtsorte
  • Ausgangspunkt: 1150 Wien - Schönbrunn U4
    0,00 €

10.07. 20:00
"Farinelli" ein Barockmysterium
Ein abendfüllendes Ballett wird einen Teil des Lebens des berühmten Kastraten Farinelli erzählen.
Artur Kolmakov und Peter Breuer, Inszenierung und Choreografie
Kevin Elsnig, Countertenor
Solilsten des Europaballetts und Florient Cador
Musik von G.F. Händel, D. Scarlatti, M. Nyman und K. Nomi
Inszenierung & Choreografie: A. Kolmakov und P. Breuer


Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk