St. Pölten Festspielhaus Shuttle - 1 Tag

St Pölten Festspielhaus Schwanensee © Gert Weigelt
Festival Musik Theater / Ticket
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
23pol0218
Reisetermin:
9 Termine
18.02.2023
Preis:
ab 15,00 € p.P.

Jóhann Jóhannsson . Tonkünstler-Orchester / Last and First Men

In Zusammenarbeit mit dem Festspielhaus Sankt Pölten bieten wir zu ausgesuchten Vorstellungen einen Shuttle Dienst ab Wien Operngasse bis St. Pölten Festspielhaus. Bequemer geht es nicht und besonders nach einer fulminanten Aufführung können Sie sich bequem zurücklehnen und sind in kürzester Zeit relaxed wieder in Wien zurück. Nähere Details zum Programm finden Sie unter Informationen.

17:00 Wien - St. Pölten
19:30 Vorstellung - Großer Saal
anschließend Rückfahrt nach Wien

- Busfahrt lt. Programm
- Veranstaltungskarte Kat 1
- Einführung od. bewegte Einführung vor der Vorstellung
- Reiseleitung

Wählen Sie Ihren Termin
Februar 2023
MoDiMiDoFrSaSo
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272812345
6789101112
März 2023
MoDiMiDoFrSaSo
272812345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
3456789
April 2023
MoDiMiDoFrSaSo
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
1234567
Mai 2023
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234
567891011
Juni 2023
MoDiMiDoFrSaSo
2930311234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293012
3456789
1 Tag
18.02.2023 - 18.02.2023 | 1 Tag
Tagesfahrt
  • nur Busfahrt hin&retour
    15,00 €
Abfahrtsorte
  • Ausgangspunkt: 1010 Wien - Operngasse (17:00 Uhr)
    0,00 €
zubuchbare Optionen / Ermäßigungen
  • Package Ticket Kat. 1 und Bus
    54,00 €

ZUM PROGRAMM
ÖSTERREICH-PREMIERE

Erzählung von José Enrique Macián und Jóhann Jóhannsson nach dem Roman von Olaf Stapledon
Musik/Klassik/Film "Listen patiently“, beschwört eine Stimme aus der Zukunft ihre Hörer:innen. In zwei Milliarden Jahren stehe die Menschheit vor ihrem Ende. Doch noch gebe es Hoffnung. Auf einer Leinwand erscheinen die Bilder futuristisch anmutender Monumente, die als Zeugen vergangener Zeiten in einer kargen Landschaft verwittern. Darüber schwelt eine vielschichtige Klangkulisse, die Poetisch-Melancholisches mit extraterrestrischen Klängen vereint. Als der isländische Komponist und Filmemacher Jóhann Jóhannsson 2018 an der Orchesterpartitur seines Opus magnum arbeitete, verstarb er überraschend im Alter von nur 48 Jahren. Mit Last and First Men hinterließ er ein überragendes Gesamtkunstwerk aus Musik, Film und Erzählung, das seine engsten Mitarbeiter: innen posthum vollenden konnten. Mit der Erzählstimme von Oscar-Preisträgerin Tilda Swinton und durch die Live-Musik des Tonkünstler-Orchesters unter Viktor Orri Árnason ist das multimediale Projekt nun als Film-Konzert erlebbar.

BESETZUNG
Jóhann Jóhannsson Regie und Musik, Yair Elazar Glotman Musik, Anthony Weeden Orchestrierung und Arrangement, Sturla Brandth Grøvlen Kamera, Rick Will Technische Leitung, Stuart Bailes Lichtdesign, Tilda Swinton Erzählstimme (englisch), Else Torp Sopran, Kate Macoboy Sopran, Viktor Orri Árnason Dirigent, Tonkünstler-Orchester

Im Auftrag von Manchester International Festival, Barbican Centre und Sydney Opera House für Vivid LIVE. Film koproduziert von Flanders Festival Kortrijk mit Unterstützung von GoneWest, Provinz Westflandern.

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk