St. Pölten Festspielhaus Shuttle - 1 Tag

St Pölten Festspielhaus
Festival Musik Theater / Ticket
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
23pol0121
Reisetermin:
17 Termine
21.01.2023
Preis:
ab 15,00 € p.P.

Serge Aimé Coulibaly . Faso Danse Théâtre
Wakatt

In Zusammenarbeit mit dem Festspielhaus Sankt Pölten bieten wir zu ausgesuchten Vorstellungen einen Shuttle Dienst ab Wien Operngasse bis St. Pölten Festspielhaus. Bequemer geht es nicht und besonders nach einer fulminanten Aufführung können Sie sich bequem zurücklehnen und sind in kürzester Zeit relaxed wieder in Wien zurück. Nähere Details zum Programm finden Sie unter Informationen.

17:00 Wien - St. Pölten
19:30 Vorstellung - Großer Saal
anschließend Rückfahrt nach Wien

- Busfahrt

Wählen Sie Ihren Termin
Oktober 2022
MoDiMiDoFrSaSo
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456
November 2022
MoDiMiDoFrSaSo
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234
567891011
Dezember 2022
MoDiMiDoFrSaSo
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311
2345678
Januar 2023
MoDiMiDoFrSaSo
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Februar 2023
MoDiMiDoFrSaSo
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272812345
6789101112
März 2023
MoDiMiDoFrSaSo
272812345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
3456789
April 2023
MoDiMiDoFrSaSo
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
1234567
Mai 2023
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234
567891011
Juni 2023
MoDiMiDoFrSaSo
2930311234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293012
3456789
1 Tag
21.01.2023 - 21.01.2023 | 1 Tag
Tagesfahrt
  • nur Busfahrt hin&retour
    15,00 €
Abfahrtsorte
  • Ausgangspunkt: 1010 Wien - Operngasse (17:00 Uhr)
    0,00 €

ZUM PROGRAMM
Tanz/Musik Kraftvolle Choreografien mit politischer Agenda: Für Serge Aimé Coulibaly ist Tanz stets soziales Commitment. Der belgisch-burkinische Tänzer und Choreograf, der bereits für Alain Platel auf der Bühne stand, zählt zu den interessantesten Persönlichkeiten des zeitgenössischen Tanzes. In seinen Arbeiten wirft er einen differenzierten Blick auf gesellschaftliche Zusammenhänge, die er in ausdrucksstarke Bewegungen übersetzt. Mit Tänzer:innen aus Afrika und Europa hinterfragt er in Wakatt (zu Deutsch "unsere Zeitein allgegenwärtiges Gefühl: die Angst vor dem Anderen. Was bedeutet es, in einer Zeit zu leben, in der "das Andere“ als Bedrohung gilt? Gab das Weltgeschehen schon vor Corona Zündstoff für eine künstlerische Auseinandersetzung, so fügte der erste Lockdown während der Proben Fragen über Grenzen und Nähe hinzu. Gemeinsam mit dem Musiker Magic Malik gelingt Coulibaly eine starke Arbeit über die Menschheit im Wandel, die – trotz allem – Hoffnung gibt. Denn wenn Mauern hochgezogen werden und Distanz das Gebot der Stunde ist, ist Wakatt ein Appell für ein empathisches Miteinander.



BESETZUNG

Serge Aimé Coulibaly Konzept und Choreografie, Magic Malik Komposition und Musikalische Leitung, Marion Alzieu, Bibata Maiga, Jean-Robert Koudogbo-Kiki, Antonia Naouele, Adonis Nebie, Jolie Ngemi, Sayouba, Sigué, Snake, Ahmed Soura, Marco Labellarte Kreation und Performance, Magic Malik Orchestra: Magic Malik Flöte, Maxime Zampieri Schlagzeug, Jean-Luc Lehr Bass, Catherine Cosme Bühne und Kostüme, Giacinto Caponio Licht

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk