Sternfahrt Bellaria - mit Ausflügen und Konzert - 8 Tage

Kunst+Kultur Landschaft Urlaub
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
21bel0919
Reisetermin:
19.09.2021 - 26.09.2021
Preis:
ab 975,00 € p.P.

Das ehemals kleine Seefahrerdorf Bellaria entwickelte sich Anfang des 20. Jahrhunderts zu einem beliebten Ferienziel. Bis heute präsentiert sich die Kleinstadt nördlich von Rimini als entspannter und ruhiger Urlaubsort an der adriatischen Riviera - besonders außerhalb der Hauptsaison. Die herzliche Gastfreundschaft unserer Hoteliersfamilie, das milde Klima, der traumhafte Sandstrand, die herrliche Landschaft sowie die Kultur und die unverfälschte Gastronomie sind schon für sich gute Gründe diese Gegend zu bereisen. Die günstige Lage erlaubt es außerdem innerhalb kurzer Zeit eine Vielzahl berühmter Kunst- und Kulturstädte wie Ravenna, Urbino, Fano und Pesaro zu besuchen. Neben dem Aufenthalt am Meer - das Hotel liegt unmittelbar am Strand - stehen interessante Ausflüge sowie ein klassisches Konzert, diesmal im Hotel, mit dem beliebten Pianisten Luigi Moscatello und einem Gesangsinterpreten auf dem Programm. 2021 wird in Italien der 700. Todestag des Nationaldichters und "Vaters der italienischen Sprache" Dante Alghieri gefeiert. Dem wollen wir Rechnung tragen und begeben uns auch auf die Spuren des Autors der berühmten "Göttlichen Kommödie".

1.Tag: Wien - Venedig - Ferrara - Bologna - Bellaria

2.Tag: Bellaria - am späteren Vormittag: Rimini (Stadt mit majestätischen Verteidigungsstrukturen, prächtige Gebäude der Renaissance, Augustusbogen, Amphitheater, Piazza Cavour, Rathaus und Arengopalast, Tiberiusbrücke, Gelegenheit zum Besuch des neuen Federico Fellini gewidmeten Museums) - Santarcangelo di Romagna (regionaltypisches Mittagessen in der Azienda Agricola "La collina dei poeti") - Bellaria

3.Tag: Bellaria - Ganztagsausflug nach Urbino (Besichtigung der in den nördlichen Marken gelegenen fantastischen Renaissancestadt der Fürsten von Montefeltro - Palazzo Ducale, Geburtshaus Raffaels, bezaubernde auf einem Felsen gelegene Altstadt) - Bellaria
4.Tag: Bellaria - Fano (Rundgang: römisches Stadttor, Malatestapalast, Kathedrale mit Nolfikapelle, Kirche Sta. M. Nuova mit Werk von Perugino; Besuch des Wochenmarktes) - Pesaro (Rocca Costanza, Casa Rossini, Teatro Rossini, Kathedrale, Herzogspalast der Familie Sforza, Kirche Madonna delle Grazie mit Fresken aus dem 14. Jhd.) - Bellaria

5.Tag: Bellaria - Sant' Agata Feltria (pittoreske Kleinstadt im Hinterland, bekannt für seine Trüffel in der Umgebung, Rocca delle Fiave, Dom, altes hölzernes Theater "Mariani", regional-typisches Mittagessen mit Spezialitäten, auch ein Gericht mit Trüffeln wird nach dem Rundgang geboten) - Bellaria
6.Tag:Bellaria - (Gelegenheit zu einem Fakultativausflug nach Ravenna (San Appolinare in Classe, Grabmal des Theoderich, Spaziergang durch die historische Altstadt, Freizeit) oder Freizeit in Bellaria
Abend: Klassisches Konzert mit Luigi Moscatello (Klavier) und Sänger im Hotel
7.Tag: Bellaria - Mestre - San Vito al Tagliamento (Piazza del Popolo mit Palazzo Rota, Rathaus, Dom mit Gemälden von P. Amalteo, venezianisches Teatro Sociale G. Giacomo Arrigoni, Hospiz mit freskierter Kirche, etc.) - Codroipo - Udine (Gelegenheit zu einem gemeinsamen Abendessen)

8.Tag: Udine (Stadtrundgang) gegen Mittag Fahrt nach Wien

- Busfahrt lt. Programm
- Unterbringung im ***Hotel Croce del Sud in Bellaria
- 6 x Halbpension
- 1 x Nächtigung/ Frühstücksbuffet im ***Hotel in Udine
- 2 x regionaltypisches Mittagessen
- Reiseleitung
- Elite Leistungspaket

19.09.2021 - 26.09.2021 | 8 Tage
Unterkunft laut Beschreibung
  • Arrangement im DZ
    975,00 €
Abfahrtsorte
  • Ausgangspunkt: 1210 Wien - Garagenausfahrt
    0,00 €
zubuchbare Optionen / Ermäßigungen
  • Fakultativausflug nach Ravenna
    24,00 €
  • Kein Einbettzimmerzuschlag
    0,00 €

Tipp:
Gastfreundschaft wird auch bei unseren Hoteliers Silvia und Roberto (und Tochter Rebecca) VALENTINI im Hotel Croce del Sud großgeschrieben.
In der Nebensaison gibt es KEINEN EINBETTZIMMERZUSCHLAG!

2021 Dante-Jahr
Italien bereitet sich auf das 700. Jubiläum von Dantes Todestag vor. Auch wenn Corona-bedingt viele bereits geplante Veranstaltungen abgesagt werden mussten, wird die Stadt Forlí Austragungsort einer bedeutenden Ausstellung unter dem Titel "Dante. La visione dell'arte". Eike Schmidt, Direktor der Uffizien, kündigte an, mit der Ausstellung sowohl Leben und Werk Dantes wie auch die Kultur der Toskana bzw. Emiglia-Romagna im frühen 14. Jahrhundert ehren zu wollen. In Forlì, das zwischen seiner Geburtsstadt Florenz und Ravenna liegt, wo Dante begraben ist, hat der Dichter ein Jahr seines Lebens verbracht. Beim ersten Termin wird die Möglichkeit bestehen, die Ausstellung "Dante. La visione dell'arte" im Museo di San Domenico zu besuchen.

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk