Weißstorch, Wildbienen und die Liechtensteiner

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
19.05.2021 - 19.05.2021
Preis:
ab 299 € p.P.

Erhaltung der Biodiversität in den March-Thaya-Auen und auf Schloss Liechtenstein Wilfersdorf
Mit sorgsamer Bewirtschaftung, aber auch freiwilligen Nutzungsverzichten trägt die Stiftung Fürst Liechtenstein seit vielen Jahren ganz bewusst zum Erhalt der heimischen Artenvielfalt bei, sichert ökologische Funktionsbeziehungen und ist um die genetische Artenvielfalt der heimischen Baumarten bemüht. Eines der Herzstücke der Schutzgebietsflächen bilden die March-Thaya-Auen, durch die Sie gemeinsam mit der Biologin Mag. Franziska Denner wandern und Fauna und Flora erforschen werden. Der Nestbau der klappernden Weißstörche wird schon abgeschlossen sein und nach den Hochwässern im Frühling erblüht die Au in den leuchtendsten Farben.
Von Hohenau, wo übrigens 1896 der Schauspieler Oskar Sima geboren wurde, geht die Fahrt nach Wilfersdorf zum Mittagessen im Traditionsgasthof Neunläuf. Anschließend gilt es auf dem niederösterreichischen Stammschloss Wilfersdorf gemeinsam mit dem Museumsleiter Hans Huysza die Familiengeschichte der Liechtensteiner kennen zu lernen. Die Stammtafel des Fürstenhauses ist ein Spiegelbild der österreichischen und europäischen Geschichte.
In welcher Form Biodiversität in den Liechtenstein’schen Besitzungen gesichert, gemanagt und vermittelt wird, erzählt Ihnen Dir. DI Hans Jörg Damm, Betriebsleiter der Gut- und Forstwirtschaft Wilfersdorf, welche die größte Landwirtschaft in Niederösterreich als auch größter selbst bewirtschafteter Betrieb in Österreich ist.
Danach lassen vier junge Musiker der schon mehrfach preisgekrönten "Trombone Gang‘ Stars“ ihre Posaunen in einem exklusiven Konzert für Sie erklingen. Der Besuch des fürstlichen Weinkellers mit einer Weinverkostung samt Imbiss rundet diesen Tag, der ganz im Zeichen von Natur und Kultur steht, ab.

07:00 Wien - Hohenau (Naturpfad in den Auen) - Wilfersdorf (Mittagessen, Führung Schloss, Vortrag Biodiversität, Konzert, Schlossweinkeller, Weinverkostung mit Imbiss) - Rückkehr nach Wien ca 19:30.
Ausweichtermine bei Schlechtwetter: 07. bzw. 21.05. (jew. Freitag)
Ev. Verschiebung wird 2 Tage vorher bekannt gegeben.

Nicht geeignet für Personen mit Gehbehinderungen!
Gutes Schuhwerk und zur Sicherheit Gelsenschutzmittel!
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

- Busfahrt lt. Programm
- alle Eintritte; Führungen und Vortrag lt. Programm
- Getränk und Bio-Riegel für den Naturpfad
- Mittagessen inkl. 1 Getränk
- Weinverkostung mit Imbiss
- Exklusives Posaunenkonzert
- Welcome und Giveaway
- Reiseleitung und Rezitationen: Elisabeth-Joe Harriet

19.05.2021 - 19.05.2021 | 1 Tag
  • Arrangement
    299 €

"Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand.“
(Charles Darwin)
"Auf rare und guete, schene und vornehme Sachen zu spendieren, ist riehmlich und lobwierdig, dan ein ebige, grosse und greste Gedechtnus verbleibet.“ Wahlspruch von Fürst Karl Eusebius von Liechtenstein (1611 - 1684)

Nach oben