Auf dem Euro Velo 9 durch Niederösterreich

vom Wechsel bis zur tschechischen Grenze

Der EuroVelo 9 beginnt an der Ostsee und endet an der Adria. Auf diesem Fernradweg durch Niederösterreich zu radeln ist der zentrale Beginn für ein noch viel größeres Projekt. Diese Tour führt von Süden nach Norden, also von den Alpen bis zur tschechischen Grenze. 
Gleich zu Beginn rollen Sie das Pittental hinunter und besuchen Wiener Neustadt, gerne als „Hauptstadt der Alpen bezeichnet, liegen doch die Hausberge Schneeberg und Rax direkt vor der Tür. Als Geburtsort und Ruhestätte des letztens Ritters, Kaiser Maximilian I. ist Wiener Neustadt von großer geschichtlicher Bedeutung. Hier treffen sich Mittelalter und Moderne. Über die kaiserliche Kurstadt Baden, die immer noch das Flair der Monarchie widerspiegelt, radeln Sie gemütlich entlang des Wiener Neustädter Kanals zum Schloss Laxenburg, mit dem größten historischen Landschaftspark Österreichs. Dann ist es nicht mehr weit bis zur Stadtgrenze von Wien. Wie lange Sie sich in der Bundeshauptstadt aufhalten wollen, hängt von Ihnen ab. Bei der Ausfahrt erreichen Sie schon am Stadtrand die ersten Weingärten, die Sie nun durch das sanft hügelige Weinviertel bis an die tschechische Grenze begleiten. Malerische Kellergassen laden zum Verweilen ein. Verkosten Sie vor der Heimreise unbedingt einen Schluck vom typischen Wein der Gegend, dem Grünen Veltliner. 

1.Tag: Aspang/Markt / Mönichkirchen - Wiener Neustadt  (53/ 42 km)

Individuelle Anreise mit dem Regionalzug von Wien/Hauptbahnhof über Wiener Neustadt nach Aspang Markt.
Start der Radtour um die Mittagszeit. Der erste Abschnitt des EuroVelo 9 in Niederösterreich führt durch das Pittental. Wegen seiner besonderen geographischen Lage entstand hier eine Befestigungskette, die aus einer Vielzahl von Burgen, Ruinen und Wehrkirchen besteht. Erstes Ziel ist Wiener Neustadt. Bei einer Stadtspazierfahrt wandeln Sie auf den Pfaden der Kaiser Friedrich III. und Maximilian I. - eine Führung lohnt sich. Oder Sie besuchen eines der vielen interessanten Museen der Stadt.
Check-In im ***Hotel in Wiener Neustadt

2.Tag: Wiener Neustadt - Baden - Guntramsdorf (50 km)

Frühstück im Hotel und Check-out
Sie radeln heute entlang des historischen Wiener Neustädter Kanals auf dem EuroVelo 9 bis Kottingbrunn. Das Wasserschloss lädt zu einer Rast bevor Sie die letzten Kilometer in die Kurstadt Baden antreten. Ein ausgiebiger Aufenthalt in der Thermenstadt Baden ist Pflicht auf einer Tour entlang des EuroVelo 9. Genießen Sie in Baden die Atmosphäre dieser niederösterreichischen Kurstadt. Tipps: Römerquelle, Casino Baden, Sommerarena & Sommertheater, Fußgängerzone, Kurpark und Rosarium
Es geht zurück zum EuroVelo 9 nach Pfaffstätten. Nach wenigen Kilometern erreichen Sie das Schlösserareal von Laxenburg, einen beliebten Aufenthaltsort der österreichischen Kaiserfamilie. Wir empfehlen die Besichtigung des Schlossparks mit der romantischen Franzensburg.
Danach ist es nur noch ein kurzes Stück bis zu Ihrem Hotel bei Guntramsdorf.
Check-In im ***Hotel in Möllersdorf

3.Tag: Guntramsdorf - Wien - Wolkersdorf (58 km)

Frühstück im Hotel und Check-out
Sie radeln zurück zum EuroVelo 9 nach Biedermannsdorf und folgen nun dem Weg in die Bundeshauptstadt Wien. Über den Laaerberg hinauf erreichen Sie den höchsten Punkt der heutigen Etappe. Von dort rollen Sie vorbei am Wiener Hauptbahnhof, durch das Botschaftsviertel bis zur Karlskirche.Nun haben Sie ein wenig Zeit, das Stadtzentrum von Wien zu erkunden. Das Radwegenetz im Zentrum ist gut ausgebaut, sodass man gemütlich durch die engen Gassen radeln und dabei viele Sehenswürdigkeiten entdecken kann.
Es ist Zeit weiterzufahren, um das Tagesziel noch zu erreichen. Wer sich mehr Zeit nehmen will, kann auch in Wien 1 bis 2 Tage einfügen.
Entlang der Gewässer Donaukanal, Donau und Marchfeldkanal erreichen Sie die Stadtgrenze von Wien. Auf einer alten Bahntrasse radeln Sie verkehrsfrei zu Ihrem Nächtigungsort Wolkersdorf. Zur linken befindet sich der Bisamberg mit den Weinorten Stammersdorf und Hagenbrunn.
Check-In im 4-Sterne Hotel Klaus im Weinviertel.
Für den Abend empfehlen wir den Besuch eines typischen Weinviertler Heurigenkellers. Probieren Sie hier ein Glas pfeffrigen „Brünnerstraßlers".

4.Tag: Wolkersdorf - Mistelbach (40 km)

Frühstück im Hotel und Check-out
Bevor Sie weiterfahren, statten Sie noch dem Schloss Wolkersdorf einen kurzen Besuch ab.
Wolkersdorf ist das Tor zum Weinviertel. Viele Kellergassen werden Sie bei der Fahrt zur tschechischen Grenze durchfahren und die eine oder andere Kellertüre offen vorfinden. Ein ganz besonderer Keller befindet sich im Besitz der Familie Bauch. Der Künstler Hermann Bauch hat in Kronberg einige Keller verbunden und künstlerisch ausgestaltet. Ein Abstecher zum Himmelkeller lohnt sich also.
Sie radeln zurück zum EuroVelo 9 und haben im Landgasthaus Aprea in Schleinbach Gelegenheit zu einer Mittagsrast. Durch das Kreuttal und den Hornburger Wald geht es hinauf nach Hornsburg. Weiter nach Norden radeln Sie wellig bis Hernleis. Vor Ihnen liegt das weite Zayatal in das sie hinunter fahren um dem bedeutenden Bach des Weinviertels bis Mistelbach zu folgen
Dort empfehlen wir die Besichtigung der Stadt mit seinen Sehenswürdigkeiten und den Besuch des Museums „Mamuz Mistelbach“ oder des „Nitsch Museums“.
Check-In im ****Hotel in Mistelbach

5.Tag: Mistelbach - Bernhardsthal (46 km)

Frühstück im Hotel und Check-out
Sie fahren entlang der Zaya bis Wilfersdorf.
Hier können Sie sich auf die Spuren der Liechtensteiner in Südmähren und Niederösterreich begeben oder in der gemütlichen Schlossvinothek die Köstlichkeiten der Region verkosten.
Sie radeln weiter am Eurovelo 9 und folgen dabei der Zaya bis Neusiedl an der Zaya. Nun verlässt der EuroVelo 9 das Zayatal und Sie radeln nach Altlichtenwarth hinauf. Von dort geht es bis Reintal bergab. Dort führt der Euro Velo 9 nach Tschechien.
Bevor die Reise zu Ende geht, sollten Sie noch den Landschaftsteich Bernhardsthal umrunden. Direkt am Ufer lädt das Teichstüberl zu einem gemütlichen Abschluss ein.
Individuelle Rückreise mit dem Regionalzug von Bernhardsthal nach Wien Bhf/Floridsdorf .

Inkludierte Leistungen:

  • 4 x Nächtigung inkl. Frühstück in 4**** / 3*** Hotels
  • Gepäckstransfer von Hotel zu Hotel
  • Informationsunterlagen (mit detaillierter Routenbeschreibung) je Zimmer in deutscher Sprache
  • GPX-Track für Ihr Navigationsgerät,
  • Gratis WLAN in den Hotels
  • E-Bike-Lademöglichkeit in allen Hotels kostenlos
  • Service-Telefon auch am Wochenende

 

Buchbare Sonderleistungen:

Bustransfer inkl. Radtransport Wien - Bernhardsthal p.P.50,00
Bustransfer inkl. Radtransport Mönichkirchen / Aspang - Wien p.P.
(mindestens 6 Personen)
50,00

 

Preisinformationen

Preis pro Person im Doppelzimmer    398,00
Preis pro Person im Einbettzimmer  549,00
Preis pro Person im Einbettzimmer (bei Buchung von mindestens einem weiteren Zimmer)481,00

 

Tourendaten

  •     Schierigkeit: leicht - leicht - mittel
  •     Geeignete Räder: Trekkingrad, Crossbike, Mountain Bike, E-Bike
  •     Strecke: 235 km
  •     Anstieg gesamt: 1888 hm (338 hm / 356 hm / 496 hm / 392 hm / 306 hm)
  •     (alle Anstiege und Kilometerangaben sind digital errechnet und gelten als Richtwerte)
  •     Niedrigster Punkt: 164 m
  •     Höchster Punkt: 957 m

Aktuelle Termine Euro Velo 9 von Süden nach Norden

Es gibt aktuell keine Reise in dieser Kategorie.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk